Review

Artist: KREATOR

Titel: Violent Revolution

Quietschfidel und puppenlustig zeigen sich die Ruhrpott-Thrasher von Kreator nach ihrem gemeinsamen Ausflug zusammen mit Lacrimosa in eher gemäßigte Gefilde des Gothicmetal-Landes auf “Endorama” mit ihrem neuen Album im mittlerweile 16. Karrierejahr. Und so kann man denn auch den Titel als schwerstens programmatisch für den Hammersound der Crew von Mastermind Mille Petrozza und sein neu formiertes Team ansehen, geht man auf Songs wie “Reconquering The Throne”, “Second Awakening”, “Replicas Of Life” oder dem Titeltrack wieder zurück zu alten und verloren geglaubten Thrash-Urwurzeln, wie man sie zuletzt auf Alben wie “Pleasure To Kill” oder “Extreme Aggression” zu vernehmen meinte. In einer guten Stunde ballert man sich unterstützt von zielsicheren Gitarrensalven, fettem Doublebassdrumming und Milles charismatischen Vocals durch zwölf Tracks der einsamen Spitzenklasse, die eine Tatsache wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen: Kreator sind mit ihrer “Violent Revolution” wieder zu einer ernstzunehmenden Größe in der deutschen Metallandschaft aufgestiegen, an der man einfach nicht vorbeikommen kann.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS