Review

Artist: ORIGINAL SOUNDTRACK

Titel: Daredevil

Mit “Daredevil” erreicht uns einmal mehr eine Verfilmung eines in den Staaten erfolgreichen Comics, bei der es, wie könnte es jemanden auch nur ansatzweise noch verwundern, ähnlich wie in “Spawn” oder “Spiderman” um super Superhelden geht, die in ihrem superheldenhaften Schaffen von ganz alltäglichen Bands aus unserer Mitte akustisch unterstützt werden. Große Namen finden sich auf dem Original Soundtrack en masse: Angefangen bei den ehemaligen Grunge-Ikonen Fuel über Nickelback, Drowning Pool feat. Rob Zombie, Moby, Saliva, Hoobastank und Boysetsfire über noch eher unbekanntere Namen wie Chevelle, 12 Stones, Evanescene oder Finger Eleven bietet der “Daredevil”-Soundtrack jede Menge harte Kost für Liebhaber und solche, die es werden wollen.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS