Review

Artist: Eisregen

Titel: Lager Leipzig

Mit “Lager Leipzig” ist nun das aktuell erschienene und sehr professionell aufgemachte Video einer der kontroversesten Bands des gesamten Dark-Metal-Spektrums zu haben. Und sofort fällt die gute Bildqualität auf, die so viele der vergleichbaren Produkte aus dieser Branche so schmerzlich vermissen lassen. Eisregen machten schon seit jeher durch ihre morbiden und paranoiden geistigen Kopfgeburten, die in allen Songs der Thüringer Innovatoren ihren Niederschlag finden, weitreichend von sich reden. Schaurig-schöne und beängstigend-geniale Poesie, die wirklich tief berührt und niemanden kaltläßt. Aufgenommen wurde während eines gelungenen Live-Sets, welcher auf dem letztjährigen WGT-2000 zelebriert wurde. So hat man sieben akustische Perlen der ostdeutschen Todesbrigade und ihrer zierlichen Geigerin auf Band konserviert und der interessierten Fanbase zugänglich gemacht, die nicht live dabei sein konnte. “Aufgelockert” wurden die On-Stage-Stücke durch immer wieder auftauchende, verschiedene visuelle und grausame Samples aus bekannten Horror-B-Movies und somit ist “Lager Leipzig” auch nur mit Altersnachweis ab 18 erhältlich. Nach einem stimmungsvollen Intro beginnt die Tracklist mit “Leichenlager”, dem Titelsong des letzten Albums. Es folgen Songs wie “Des Heilands Haut”, “Nachtgeburt”, “Zeit zu spielen” und auch “Krebskolonie”, bevor mit “Thüringen” der letzte gespielte Song zu sehen ist. Für diesen hat man sich eine originelle Einlage einfallen lassen, die einmal mehr den schwarzen und abgründigen Humor Eisregens unterstreicht… Das Video ist nur bei Last Episode für DM 30,- zzgl. P/V erhältlich, Altersnachweis nicht vergessen und den Weg zum Händler sparen, denn der bekommt es nicht.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS