Review

Artist: VOX

Titel: Zeitgeist

Ein Konzeptalbum – Auftragsarbeit gar! – mit gewaltigem Anspruch, mit Hilfe von Rezitation klassische Musik & Texte mit modernen Ausdrucksmitteln zu verbinden, um damit ironisch die Schnellebigkeit des Zeitgeistes zu reflektieren, muß langweilig sein. Oswald Henke (Goethes Erben, Erblast) & Vladimir Ivanoff (Sarband &.a.) sind angetreten, diese These zu widerlegen – & das gelingt ihnen. Nicht mühelos, denn dazu sind die Namen Henke & Ivanoff zu sehr mit dem Begriff “Anspruch” verknüpft, aber achtbar interessant. Musik von Richard Wagner & Ludwig van Beethoven (um nur die Bekanntesten zu nennen), & Texte von alten Meistern & O. Henke treffen auf Klangcollagen & Elemente aktueller Popmusik. Ein Streichquartett Beethovens im Billig-Sequenzer. Daß das funktioniert, scheint mir hauptsächlich durch den Humor begründet zu sein, mit dem Vox hier zu Werke gegangen sind. Beim Zuhören (!) gefriert je & je das ironische Grinsen in den Mundwinkeln, wenn etwa Rousseau’s Hirten-Oper durch ein gesampletes “Mäh!” kommentiert wird, oder Passagen an den “Clockwork Orange”-Soundtrack erinnern… Ein Album voll ironischer Brechungen, nichts ist unmöglich: der Zeitgeist.

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS