Review

Artist: DESOLATE

Titel: Eventide Of The Orb And Heavens

Bulgarien ist nicht gerade für eine florierende Metal-Szene bekannt, deshalb verwundert es auch nicht, daß “Eventide…” zuerst auf Tape vor zwei Jahren erschien und es bis jetzt gedauert hat, daß es einen regulären Release gibt. Eigentlich schade, denn auf der ausnehmend gut produzierten Scheibe wird technisch versierter Death Metal mit schönen Melodiebögen und dezenten Epic Metal-Einflüssen geboten. Die teilweise recht komplexen Songs sind geschickt aufgebaut und verhaspeln sich selten in unnötigen Frickeleien. Das kann schon mal ordentlich grooven (“Nightview”) oder schön düster sein, wie in “Bloodylands”, das auch mein persönlicher Favorit auf “Eventide…” ist. Mittlerweile stecken Desolate mitten in den Vorbereitungen für ihr neues Album, das dann im nächsten Jahr erscheinen soll. Ich drücke ihnen die Daumen, daß die Umstände diesmal freundlicher zu der Band sind.

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS