Review

Artist: DAS PALAST ORCHESTER MIT SEINEM S?äNGER MAX RAABE

Titel: Die Hits des Jahres

Ist man in den meisten Fällen geneigt, bei CDs mit dem Sticker “Aus der TV-Werbung” eher auf Abwehrhaltung zu gehen, so empfiehlt sich bei Monsieur Max Raabe und seinem Palast Orchester durchaus ein näheres Hinhören. Dies haben sich nicht zuletzt eine halbe Million Einwohner Lettlands gedacht, in dessen Hitparade sich der Chansonist Raabe nun schon mehrere Wochen hartnäckig mit seinen auf 20er Jahre getrimmten Coverversionen der peinlichsten Lieblingssongs des letzten Jahres hält. In seinem unnachahmlichen Grammophon-Acapella-Stil und unter Zuhilfenahme von Instrumenten wie Klarinette, Posaune, Violine und sämtlichen erdenklichen Arten Saxophon recyclet das Berliner Dutzend ebenso viele Popsongs aus 2000. Angefangen bei ATCs “Around The World” über Britney Spears (“Lucky”, “Oops… I Did It Again”), Eifel 65 (“Blue”), Tic Tac Toe (“Isch liebe Disch”) bis zu Nena (“Irgendwie, irgendwo, irgendwann”) und Abba/ A-Teens mit ihrem “Super Trouper” wird aus stupider Radio-Gaga-Musik eine ausgesuchte Salon-Beschallung für den gehobenen Geschmack, und wenn es bei Lou Begas “Mambo No. 5” standesgemäß heißt “meine Damen und Herren: Das ist Mambo Nummer Fünf” spätestens dann schmelzen auch die Herzen der stolzesten Frauen rettungslos dahin…

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS