Print

motionless in white disguise album cover

Motionless In White „Disguise“

(Roadrunner/Warner)
Alles beim Alten bei Motionless In White. Die Band aus Scranton, Pennsylvania vereint auch auf ihrem fünften Longplayer wieder Elemente aus Metalcore, Modern Metal, Electro und Industrial zu einem feurigen Cocktail zwischen Slipknot, Marilyn Manson, Stone Sour, Coal Chamber und Korn. Der Sound des Quintetts lebt von brutalen Gitarrenriffs in Verbindung mit knackiger Elektronik sowie dem Wechsel von Aggro-Shouts und melodischen Vocals, die immer wieder für prägnante Hooklines gut sind. Das klingt durch und durch amerikanisch und so, als wäre es maßgeschneidert für ein eher junges Metal-Publikum. Die Produktion sitzt, Songwriting und Arrangements sind stimmig und mit „Brand New Numb“ und dem Titelsong „Disguise“ hat man auch zwei potenzielle Hits am Start, die in jeder Alternative-Disco die Tanzfläche voll machen dürften. Einem weiteren großen Schritt auf der Karriereleiter dürfte nichts im Wege stehen.
Sascha Blach

 

BUY | KAUFEN

 


Titel mit Rahmen 06 19 3D mitCDs HP
Sonic Seducer 06-2019 + Rammstein-Titelstory + im Mag: Depeche Mode, Motionless In White, The Mission & The Sisters Of Mercy, Tanzwut u.v.m. + Depeche Mode-Tribute-EP + weitere CD

"Disguise" ist nicht einfach nur ein Albumtitel. Die Masken, die sich Menschen in der heutigen Gesellschaft immer häufiger aufsetzen, durchziehen das Album als übergeordnetes Thema. Über die Problem, die damit einhergehen spricht die Band ausführlich im Interview in unserer aktuellen Ausgabe 06-2019.

Sunday the 25th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©