CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Seven Trees Trauma Toxicity EP CD Cover

Seven Trees „Trauma Toxicity“ (EP)

(Progress Productions/Broken Silence)
Das gibt es zwar nicht mehr allzu oft, aber Ausnahmen bestätigen die Regel: Etablierte Oldschool-Dark Electro-Bands, die auch heute noch zu 100 % Oldschool-Dark Electro machen, ohne modernen Schnickschnack oder stilistische Spielereien. Eine davon ist das schwedische Duo Seven Trees, das Mitte/Ende der 1990er mit „Embracing The Unknown“ ein einziges Album veröffentlicht hat – bis jetzt. Nun folgt mit „Trauma Toxicity“ exakt zwei Dekaden später ein neuer Release. Und diese 5-Track-EP wird die eingefleischte Hörerschaft nicht enttäuschen, denn alle Songs darauf klingen stilistisch exakt wie die aus den Anfangstagen der Band. Wer auf Bands wie VAC, Placebo Effect, Mentallo & The Fixer oder DIN_Fiv steht, sollte „Trauma Toxicity“ unbedingt ein Ohr schenken, denn Althergebrachtes kann ja auch manchmal ganz geil sein. Vor allem wenn es so virtuos umgesetzt wird wie von Seven Trees.
Catrin Nordwig

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 05/2017.
Sunday the 20th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©