HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge & Explorer) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Safari, Brave, o.ä. - vielen Dank!


Drucken
Erstellt am Freitag, 17. Januar 2020

and you will know us by the trail of dead godless void cover

…And You Will Know Us By The Trail Of Dead „X: The Godless Void And Other Stories“ - Album des Monats

(InsideOut/SPV)
Glaubt man Jason Reece, im Wechsel mit Conrad Keely Drummer und Sänger von ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead, stehen die USA kurz vor dem geistigen Nichts. Ähnlich dürften sich zuletzt auch die Fans der Texaner vorgekommen sein: Nachdem Keely, Reece und Kollegen seit 1998 in puncto Veröffentlichungen eine ordentliche Schlagzahl vorgelegt hatten, herrschte sechs Jahre lang Funkstille. „X: The Godless Void And Other Stories“ ist das erste Album seit 2014 – und eins, das die Stärken der Band mindestens genauso bündelt wie der Vorgänger „IX“. Und wenn ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead Prog-lastige The Smashing Pumpkins, härtere Motorpsycho und die Aggressivität von Punk und Post-Hardcore in weniger als einer Stunde zusammenbringen, wirkt ihr zehnter Longplayer mindestens so frisch und knackig wie die Klassiker „Madonna“ oder „Source Tags & Codes“. Vor allem beim zupackenden Quasi-Titelstück „Into The Godless Void“ wütet Reece stimmlich äußerst imposant, während die erste Single „Don’t Look Down“ einen aufgeräumten, fast groovigen Alternative-Rocker abgibt. Doch schon das erneut psychedelisch bunte, Steampunk-lastige Artwork zeigt, dass besonders ab der Mitte mit „Gone“ oder dem riffgewaltigen „Who Haunts The Haunter“ auch die großangelegten Monumente warten, denen sich nicht mit den Mitteln eines herkömmlichen Rock-Songs beikommen lässt. Schon jetzt eins der hybridesten Gitarrenalben des ganzen Jahres?
Thomas Pilgrim

BUY | KAUFEN

 

 
ausgabe 20 02Sonic Seducer 02-2020 mit Apocalyptica Titelstory + 5 Seiten zu Rammstein und Lindemann + Gothic Taschenkalender und 16-Track-CD – 336 Seiten

 

 

In unserer neuen Ausgabe Sonic Seducer 02-2020 küren wir "X: The Godless Void And Other Stories" zum Album des Monats. In der ausführlichen Story berichtet die Band von der Enstehung der Platte.


www.trailofdead.com

Thursday the 9th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©