Review

Artist: V.A. / V.A.

Titel: Anakin / "Natures Mortes - Still Lives"

Gleich zwei hochkarätige und abwechslungsreiche Label-Sampler schenkt uns das englische Kult-Label 4AD, auf dem ja bekanntlich Bands wie Dead Can Dance oder die Pixies erste Gehversuche gemacht haben. Während die “Anakin”-Kompilation noch mit verträumten und atmosphärischen Klangwelten von His Name is Alive (“Ain’t No Lie”) über Lisa Germano (“Reptile”) bis Lisa Gerrard & Pieter Bourke (“Sacrifice”) und Kristin Hersh mit “Gazabo Tree” aufwartet, geht es auf dem Sampler “Natures Mortes” schon deutlich schräger und rockiger zu. Nick Cave’s Birthday Party ist mit dem Song “Mr. Clarinet” vertreten, Bauhaus gehen auf das “Rosegarden Funeral Of Sores”, ebenso todesmutig gehen In Camera lachend ihrem Ende mit “Die Laughing” entgegen, während Modern English mit “Gathering Dust” ziemlich verstaubt daherkommen und The The sich die goldene Mitte zwischen “Black And White” suchen. Beide Zusammenstellungen kommen in gediegenem Artwork daher und sind nicht nur ein empfehlenswerter Einstieg für Nicht-4AD-Liebhaber, sondern auch für Fans eine echte Bank!

Veröffentlicht: 1998

1998 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1998

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS