HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge & Explorer) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Safari, Brave, o.ä. - vielen Dank!


CD-Rezension / Review / Kritik

Print
Richard H. Kirk 7489 Collected Works 1974 1989 8CD Boxset CD Cover

Richard H. Kirk „#7489 (Collected Works 1974 - 1989)“ (8CD Boxset)

(Mute/Goodtogo)
Für einen auf weit unter 50 Euro veranschlagten Preis kann es mehr Erbauung zwischen Avantgarde und Electro(pop) nicht geben: Auf den acht CDs des Sets versammelt der Visionär Richard H. Kirk (Cabaret Voltaire) einen mit zuvor unveröffentlichtem - oder nur in Kleinstauflagen erhältlichem (und inzwischen zu entsprechend horrenden Preisen gehandeltem) - Material gespickten Querschnitt durch sein einzigartiges Schaffen, das nachfolgende Generationen zur elektrifizierten Querdenkerei ermutigte, ohne dabei den Punch einer knackigen Tanznummer im Grundsatz verschmäht zu haben („Never Lose Your Shadow“, „Hollywood Babylon“). Bei dieser nun vorliegenden, komprimierten Masse an zahlreichen Highlights und nur vereinzelten Schwachstellen würde ein detailliertes Aufzählen, Einordnen und Beurteilen den gegebenen Rahmen sprengen. Bleibt also nur die Empfehlung für Experten und Novizen gleichermaßen: Zugreifen, Urlaub nehmen und Abtauchen in die auch heute noch angenehm verrückt anmutende Soundästhetik des Richard H. Kirk.
Stephan Wolf

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 12/2016.
Monday the 30th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©