CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
The Immersive Project The Immersive Project CD Cover

The Immersive Project „The Immersive Project“
(Spezialmaterial/Staubgold)
Das Immersive Project ist die musikalische Fernbeziehung des Kölner Perkussionisten Holger Mertin und des Züricher Elektronikers Michael ‚Koko‘ Eberlie. Zwischen den beiden liegen rund 566 Kilometer Luftlinie und einige musikalische Welten. Mertin entstammt der Krautrock-Szene und hat in der Vergangenheit bereits mit Jaki Liebezeit und ex-Kraftwerk-Mitglied Eberhard Kranemann musiziert. Eberlie hingegen gilt als musikalisches Wunderkind im Umgang mit Computern – sei es bei seinem Electronica-Duo Person oder in seinen Bands God Loves Fags oder Sissikontest. Im Zusammenspiel versuchen sie sich im eigentlich Undenkbaren: komplexer Minimalismus. Die Songs beschränken sich auf ein konzentriertes Spiel von Perkussion und Elektronik. Man spürt jedoch, wie sehr hier alles unter Spannung steht. Ein toller Balanceakt zwischen Pop und Kunst inklusive beachtenswerter Gästeliste. Neben Kranemann ist die niederländische Plunderphonic Künstlerin DJ Marcelle an Bord.
Sascha Bertoncin

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 09/2017.