CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken
Ihsahn Arktis


Ihsahn
„Arktis.“
(Candlelight/Spinefarm/Caroline)
Auf seinem sechsten Album stellt der Mann erneut unter Beweis, dass er anhaltend über ein großes kreatives Potenzial verfügt. Und der äußerst eigenwillige Extreme Progressive Metal von Vegard Sverre Tveitan alias Ihsahn vereint auf zehn neuen Stücken ein umfassendes Sammelsurium an originellen Einfällen und den verschiedensten Einflüssen. Eindeutig zu identifizierende Querverweise an neuere Arcturus-Lieder sind auf „Arktis.“ rasch herauszuhören. Darüber hinaus fordert die Scheibe den Hörer mit ihrer völlig individuellen Erscheinung auf multiple Weise. So braucht man einige Zeit, um in die aufwändig durchdachten Stücke zu gelangen. Vor mannigfaltigen Überraschungsmomenten ist man dabei keinesfalls gefeit. Das moderne Klangbild wurde zweckdienlich auf „Arktis.“ zugeschnitten. So ertönt das Ganze letztlich trotz aller inhaltlichen Nonkonformität selbst in vermeintlich konfus rockenden Parts löblich übereinstimmend aus den Boxen. 2005 begann der ehemalige Emperor-Musiker seinen Werdegang als Solist. Ein künstlerisch bemerkenswert weiter Weg hat seine Visionen sicher bis in die Gegenwart führen können.
Markus Eck

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 04/2016.


Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Saturday the 25th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©