Drucken
Erstellt am Donnerstag, 16. Oktober 2014
youth code 2014 by rick rodney

Kampf gegen Tierversuche: Youth Code setzen ein deutliches Zeichen

Für Aufsehen und Entsetzen sorgt derzeit ein Videoclip, den die kalifornischen Hardcore-Elektroniker Youth Code zum Einstiegssong ihrer brandneuen EP „A Place To Stand“ ins Netz gestellt haben, „Consuming Guilt“. Die Warnung vor explizitem, verstörendem Material ist durchaus angebracht, denn Frontfrau Sara Taylor und Kompagnon Ryan George zeigen in Zusammenarbeit mit Regisseur und Künstler Grant Singer unmissverständlich ihre Haltung gegenüber Tierversuchen, indem sie die Sängerin in die Rolle eines Affens schlüpfen lassen, dem für Schönheitswahn und die Produktion unserer Luxusgüter furchtbares Leid zugefügt wird.

Um wirklich Aufzurütteln und zum Nachdenken zu bewegen verzichteten Youth Code nicht auf die Beimischung schockierender Archivbilder, die bei realen Vivisektionen entstanden. Wer nicht wegschauen möchte, lässt den Clip einfach auf sich selbst wirken:




Das Duo Youth Code existiert seit 2012 und hat bislang ein selbstbetiteltes Album und einige Singles / EPs veröffentlicht. Sein Stil ist einzigartig und verbindet klassische EBM-Sounds, Einflüsse von nordamerikanischen Bands wie Skinny Puppy oder Ministry mit der ungeschliffenen, dreckigen Power von Punk. Die aktuellen Releases sind die Compilation „An Overture“ und die EP „A Place To Stand“. Der zweite Longplayer befindet sich in der Produktionsphase.


facebook.com/youthcodeforever
Foto: Rick Rodney

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Tuesday the 18th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©