Drucken
Erstellt am Freitag, 12. Januar 2018
Leichtmatrose Paris3

Videopremiere: Eine Nacht in Paris mit Lebemann Leichtmatrose

Mit dem 2016er Album „Remixed“ und der 2017er Single „Jasmin“ hat Leichtmatrose die letzten Veröffentlichungen vorzuweisen. Nun steht Andreas Stitz mit einem neuen Album in den Startlöchern. Am 20. April soll es erscheinen, doch schon jetzt gibt es mit der neuen Single nebst Video einen ersten Vorgeschmack. „Wenn es Nacht wird in Paris“ ist eine Hommage an das lasterhafte Leben der wilden 1920er Jahre. Genauer gesagt befinden wir uns mit diesem Video im Jahre 1922, in einer Stadt, die damals noch als Sündenpfuhl verschrien war, heute jedoch die Hauptstadt für jeden Romantiker darstellt.
Hand in Hand geht die Story mit der musikalischen Umsetzung, denn Leichtmatrose hat das Genre des deutschen Elektro-Chansons begründet und setzt ebendieses in einer verträumt-eleganten Art und Weise ein, sodass der besungene Sittenverfall durch leichte Mädchen und Glücksspiel keinen einzigen Hauch der Anklage aufweist, sondern eher eine zweifelhafte Nostalgie hervorruft.
Für dieses Video holte sich der Lebemann prominente Unterstützung: Am Schlagzeug sitzt – man staune – Mel Gaynor von den Simple Minds. Außerdem spielt Charlie Steinberg, der durch die Produktionssoftware „Cubase“ bekannt geworden ist und für einen „Grammy“ nominiert war, im Video eine wichtige Gastrolle.

Nun wünschen wir Euch viel Vergnügen mit „Wenn es Nacht wird in Paris“:




www.leichtmatrose.eu
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
QualityJoomlaTemplates.com
Friday the 23rd.
2017 Sonic Seducer Magazin

©