Review

Artist: GATHERING

Titel: Amity

Wenn man einen Track aus einem Album als Single veröffentlicht, dann sollte das ein echt guter sein, andernfalls lohnt das Unterfangen, gleich sechs Versionen zu bieten, nicht. “If_Then_Else” ist das Album, dem “Amity” entnommen ist, und die Versionen sind Radio Mix, TripPopRadioRemix (nicht viel anders), TimecodeAudioRemix (nah am Dschungel mit blubbernden Sounds), ExtendedTripRemix und ThreePeople Remix. Die letzten beiden lassen an Massive Attack und Innocence denken und laden ein, sich angestoßen von den sanften Rhythmen über das Stimmenmeer der van Giersbergen treiben zu lassen. Und wer mitgezählt hat, weiß, daß eine Version fehlt, und das wäre “Live At ÔÇÜIsabelleÔÇÖ the making of…” – sehr kryptischer Name und Publikum ist auch nicht zu hören. Schwer zu sagen, was die damit gemeint haben. Leicht zu sagen ist dagegen, von wem das Original “LifeÔÇÖs What You Make It” stammt, nämlich von Talk Talk, das The Gathering covern. Eine Kopie lebt vom Original und ist im vorliegenden Fall totgeboren, da richtet auch eine van Giersbergen nichts mehr aus. Und ausgerechnet dazu gibt es noch ein Video als ROM-Track. Die umfangreiche und ansonsten sehr gelungene MCD erscheint rechtzeitig zur Tour.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS