CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

soundgarden superunknown 20th anniversary

Soundgarden
„Superunknown - 20th Anniversary“
(A&M Records/USM/Universal)
Hey, Grunge ist ein Twenty-Something! Und eine der Säulen des damals grassierenden Seattle-Fiebers. Soundgarden feiern sich selbst 20 Jahre nach ihrer erfolgreichsten Platte „Superunknown“ noch einmal, indem sie, genau, das Ganze in aufgemotzt und poliert dem heute sicher wesentlich solventeren und für sentimentale Nostalgieausbrüche anfälligen Fan der ersten Stunde erneut aufs Ohr drücken. Also Karohemd, Schlabberjeans, Bandana und Dosenbier herausgeholt und ran an die über vier Stunden Musik, welche die Super Deluxe 4-CD Edition umfasst. Das Album selbst schlägt dabei mit 73 Minuten zu Buche, der Rest sind eine CD „B-Seiten & Mehr“ sowie bisher unveröffentlichte Demos und Aufnahmen von Bandproben auf den restlichen zwei Scheiben. Für die weniger Enthusiastischen gibt es die Veröffentlichung auch in kleineren Package-Häppchen und als Vinyl. Es ist sicher kein Fehler, dieses Album sein Eigen zu nennen, ein kleines Stück Musikgeschichte, das aber, wie das bei Geschichte so ist, heute vorbei ist. So erschließt sich vielleicht aktuell nicht jedem die unglaubliche Hysterie, die Alben wie Nirvanas „Nevermind“, Pearl Jams „Ten“ oder eben Soundgardens „Superunknown“, dieses bereits gegen Ende der Welle, auslösten. Den ursprünglichen Geist des Grunge begegnet man übrigens am besten in den Rehearsal-Aufnahmen, die sind noch schön dreckig, Sound verschmiert und echt.
Yvonne Duchateau

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 06/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Monday the 11th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©