CD-Rezension / Review / Kritik

Drucken

e-craft re-arrested

E-Craft
„Re-Arrested“
(Infacted/Soulfood)
Nach sieben Jahren Albumpause kehren E-Craft mit einem Knall zurück. 25 Songs haben die Eisenhüttenstädter EBMer um Frontmann Guido Henning auf ihren neuen Longplayer „Re-Arrested“ gepackt, der dementsprechend als 2-CD-Edition daherkommt. Eines fällt schon beim ersten Hördurchgang auf - wie gewohnt werden keinerlei Kompromisse gemacht und verschiedene elektronische Spielarten ins Boot geholt. Tracks wie das minimalere, Club-Electro-lastige „Fuckers & Pricks“ oder „Something To Eat“ haben extremes Ohrwurm- und Tanzflächenpotential, das oldschoolige „Book Of Anger“ und die dezent an Front Line Assembly erinnernden komplexeren Songs „Humanity“ oder der Titeltrack „Re-Arrested“ selbst werden hingegen auch die EBM-Hardliner glücklich machen. Fakt ist, wer bisher auf E-Craft stand, wird vom neuen Album nicht enttäuscht sein. Alle anderen dürfen ruhig mal ein Ohr riskieren und vielleicht den ein oder anderen Song für sich entdecken.
Catrin Nordwig

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 06/2014.

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
Friday the 23rd.
2016 Sonic Seducer Magazin

©