HINWEIS: Bei der Verwendung von Microsoft Browsern (Edge, Explorer, Safari) kann es zu Funktionsstörungen kommen. Insbesondere im Shop / Warenkorb!
Wir empfehlen den Gebrauch von Chrome, Firefox, Brave, o.ä. - vielen Dank!


CD-Rezension / Review / Kritik

Print
Published Date

the black sheep politics

The Black Sheep

„Politics“
(Intono Records/Rough Trade)
Da sind sie ja wieder – ich freue mich riesig, dass die vier coolen Ladys von The Black Sheep das Musikmachen nicht an den Nagel gehängt haben und mit „Politics“ endlich den Nachfolger ihres spannenden 2009er Debüts „Not Part Of The Deal“ vorlegen. Und das Warten hat sich gelohnt, denn „Politics“ ist ein hörbar gereiftes Album, das sehr unterschiedliche Facetten des Quartetts unterstreicht. Dass sie das Rocken nicht verlernt haben, belegen Tracks wie „Leaders Of The World“, „Do Or Die“ oder „Maybe“, die richtig schön zur Sache gehen. Bei „Make Of Me“ und auch dem gelungen eigenständigen Manic Street Preachers-Cover „Motorcycle Emptiness“ wird der Mut zum Experimentieren spürbar und vor allem der Titelsong „Politics“ und „No Other“ machen deutlich, wie gut auch balladeskere Klänge der Formation um die Schwestern Charly und Jo zu Gesicht stehen. Mein persönlicher Anspieltipp ist „Compliments“, da dieser Song gesanglich die Weiterentwicklung der Lady-Rocker bündelt und wirklich gelungen ist.
Medusa

Rezension aus Sonic Seducer, Ausgabe 02/2014.

Sunday the 17th.
2017 Sonic Seducer Magazin

©