Review

Artist: NILE

Titel: In The Beginning

Achtung! Dies ist kein neues Album der US-Extrem-Deather Nile, sondern eine Wiederveröffentlichung der mittlerweile rar gewordenen, 1995 in Eigenregie veröffentlichten MCD “Festivals Of Atonement”, sowie des 97er Demos “Ramses, Bringer Of War”. Von zuletzt genanntem waren auch zwei Songs, namentlich “Die Rache Krieg Lied Der Assyriche” und der Titeltrack auf dem Debüt-Album “Amongst The Catacombs Of Nephren-Ka” vertreten, weshalb “In The Beginning” in erster Linie wegen “Festivals Of Atonement” interessant sein dürfte. Alles klarüAuf eben jenem Mini-Album setzt der Vierer noch auf wesentlich längere Songs (“Extinct” erreicht eine Gesamtlänge von über neun Minuten…), weiß jedoch auch hier schon mit immenser Power, Brutalität und technischem Können zu begeistern. Wem der Name Nile bislang noch nichts sagte, dem sei mit auf den Weg gegeben, daß Nile zu den originellsten Death Metal-Combos dieses Erdballs gehört, sich einem interessanten, auf der Geschichte ü¤gyptens basierendem Konzept gewidmet hat und mit Stil und Klasse knüppelt, was das Zeugs hält. Für Fans ist dieses Album unentbehrlich, Einsteigern empfehle ich “Amongst…”.

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS