Review

Artist: BLACK SABBATH

Titel: The Best Of

Schon mal darüber nachgedacht, wie die Musikkonsumentenkarriere verlaufen wäre, wenn man fünf, zehn oder fünfzehn Jahre früher geboren wäreüHätte man mit der elterlichen Gartengerätschaft den Rasen hinterm Haus geflutet, um sich Woodstock-mäßig einzusauenüWäre man Ende der Siebziger der Dorftravolta gewesen, wäre frau die Stadt-Olive gewesen, Boogie-King oder QueenüOder doch lieber Rocker mit Lederjacke, dessen Halswirbel dann heute ob des extensiven Kopftanzes arg gescholten wärenüOder Dylan mit dem ganzen Folk-Rock Schrott, oder oder oderüAls Spätgeborener, der erst im Jahre 2000 sein erstes Black Sabbath Album hörte, freue ich mich riesig über dieses Black Sabbath Konzentrat: Mit 32 Tracks randvoll, digital remastered, alle Hits drauf – das ganze Set. Aber da ist mehr. Mir ist, als erahnte ich die Größe von Black Sabbath. Was andere Künstler über den Verdienst von Ozzy und Co. berichten, offenbart sich mir als aufrichtiger Respekt, fernab jeden Hypes. Und wenn ich nun doch schon zehn Jahre früher geboren worden wäre…ü

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS