Review

Artist: ANNE CLARK & MARTYN BATES

Titel: Just After Sunset

Der Untertitel ÔÇÜThe Poetry Of Rainer Maria Rilke’ darf an dieser Stelle nicht unterschlagen werden, denn um die Vertonung einiger seiner Gedichte handelt es sich bei dieser Kollaboration zwischen Anne und Martyn. Wann genau diese zum ersten Mal gemeinsam arbeiteten, vermag ich nicht zu bestimmen, aber im Kleingedruckten zu ihrer 1991er LP “Unstill Life” dankt Anne ihm, wofür auch immer. Das Kleingedruckte im Booklet zu “Just After Sunset” gibt Auskunft darüber, daß Martyn für die Musik und Anne für die Textarrangements zuständig war. Rilkes (1875-1926) Texte enthält das Booklet mitsamt ü£bersetzungen ins Englische. Siebzehn nachdenkliche, behutsam und rein akustisch instrumentierte Stücke umfaßt der Audioteil der CD, zwei weitere (“The Shell Song” und “Echoes Remain Forever”) der Datenteil, dessen Bild- und Soundqualität allerdings gering ist. Frau Clark hat durch ihre Veröffentlichungen ausreichend bewiesen, daß sie eigene Texte verfassen und vertonen kann. Da sie außerdem ihr Nachtlager schon lange nicht mehr in Metropolis aufgeschlagen hat, fügt sich vorliegende CD nahtlos in ihr Werk ein.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS