Review

Artist: ZENI GEVA

Titel: 10.000 Light Years

Wer seinerzeit in Köln auf dem ersten Zeni Geva Konzert in Europa war, wird wohl nie vergessen, wie KK Null nach seiner Ansage die Augen schloß, zu schreien begann und auf und vor der Bühne die Hölle entfesselt wurde. Mitten im Publikum standen selig lächelnd zwei Mitglieder von Neurosis, womit wir wieder in der Gegenwart wären, denn “10.000 Light Years” erscheint auf Neurosis bandeigenem Neurot Label. Seit dem letzten richtigen Album “Freedom Bondage” ist einige Zeit ins Land gegangen, die Null, Mitsuru Tabata und der neue Drummer Masataka Fujikake vermutlich zum Teil mit der Erweiterung ihrer instrumentalen Fähigkeiten verbrachtet haben. Deutlich hörbar hat der Anteil an Jazz-Core Momenten zugenommen, dennoch liegt der Schwerpunkt immer noch auf breaklastigem Hardcore. Wirkliche ü£berraschungen gibt es auf “10.000 Light Years” also nicht, aber die erwartet wohl auch niemand von den Japanern.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS