Review

Artist: YAZOO

Titel: Only Yazoo - The Best Of

Die Band bestand leider nur von 1981 bis 1983 und hat in diesen drei Jahren zwei Alben veröffentlicht: “Upstairs At Eric’s” (1982) und “You And Me Both”(1983). Sängerin Alison Moyet widmete sich einer Solokarriere, die sich irgendwo im Pop-Mainstream verlief. Tastenmann Vince Clarke, dessen Aufgabengebiet auf dem Cover zu Eric’s liebevoll mit ‘Noises’ bezeichnet wurde, gründete Erasure und blieb somit des maßgeblich von ihm selbst geprägten Genres Synthie-Pop treu, dem er auch schon mit Depeche Mode zur Geburt verhalf. Es vergeht kaum eine 80ies Party, auf der nicht “Don’t Go” gespielt wird, aber Yazoo haben nicht nur tanzbare, club-taugliche Songs eingespielt. Ihre von entwaffnender Einfachheit geprägten Popsongs wie “Nobody’s Diary” und “Only You”, beide auch als Single veröffentlicht, sowie auch “Tuesday” sind mit ihren Melodien und glasklaren, analogen Sounds zu Referenzgrößen des Synthie-Pop geworden. Es wäre aber oberflächlich, Yazoo nur darauf zu beschränken. “Winter Kills” setzt die im Titel ausgedrückte Kälte musikalisch um. Nur von Piano und einem dunklen Pochen begleitet kommt die unterkühlte, samtene Seite von Alisons Stimme besonders zur Geltung. Die Best Of wartet mit neuen Versionen auf. Dabei wurden vor allem die tanzflächenkompatiblen Stücke berücksichtigt. “Situation” im U.S. 12″ Mix, den es schon gab, sowie im Club 69 Future Funk Mix und “Don’t Go” im Todd Terry Freeze Mix. Todd Terry bleibt dem Original verhältnismäßig treu, verliert sich am Ende aber in einfallslosen Wiederholungen. Die österreichischen Remixer vom Club 69 haben mehr Spuren ihrer Bearbeitung hinterlassen, können aber nicht wirklich überzeugen, aber “Situation” ist wegen seiner Nähe zu US-Dance Charts auch nicht gerade mein Yazoo-Favorit. Bislang unveröffentlichte Stücke, für die auch noch knapp 15 Minuten zur Verfügung stünden, wären mir lieber als Remixe. Das Best Of an sich ist aber längst überfällig gewesen, um Yazoo ins Bewußtsein zu rufen. Hoffentlich lenkt es die Aufmerksamkeit auch auf die beiden phänomenalen Alben.

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS