Review

Artist: W.A.S.P.

Titel: Helldorado

Zugegeben, ich war noch nie ein Fan von Blackie Ball-, äh, Lawless und seinen Wespen. Ein paar gute Songs (Blind In Texas“, „F**k (Like An Animal)“) und ein gutes Album („Headless Children“), das war’s auch schon für mich. Dementsprechend skeptisch bin ich auch an die vier Songs (plus einem Intro) herangegangen, die uns hier als Vorgeschmack auf sein neues Album „Helldorado“ (zugegeben, cooler Titel) präsentiert werden. Leider hat Blackie es nicht geschafft, meine Meinung zu revidieren. Es regiert der typische W.A.S.P.-Heavy Rock, nett, aber belanglos. Teilweise erinnern die Songs auch noch fatal an AC/DC („Damnation Angels“). Aus dem (selbsternannten) Kinderschreck von einst ist ein braver 08/15-Rocker geworden. Ne, Meister Lawless, so wird das nix.

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS