Review

Artist: VENTIAN SNARES

Titel: Doll Doll Doll

Wären die brillanten und für manche sicher kontroversen Arbeiten Trevor Browns auf dem Artwork nicht bereits durch seine Website und seine Publikationen bekannt, sondern exklusiv auf dem Cover dieser CD zu haben, würde ich kein weiteres Wort über die Musik verlieren, da diese bereits als Kaufanreiz ausreichen sollten. So wende ich mich dieser jedoch (verdientermaßen) auch noch zu: Brown auf dem Cover läßt ja eher an Harsh-Noise denken, daß “Doll Doll Doll” dann jedoch wohl eher auf dem Mutterlabel Ant-Zen denn auf Hymen erschienen wäre, dürfte klar sein. Statt Harsh Noise gibt’s also Drum’n Bass der vertrackteren Sorte im mittleren Geschwindigkeitsbereich mit sehr hübschen Einfällen wie den String-Parts in “Dollmaker”, die über das überzogene “Pressure Torture” mühelos hinwegtrösten. Wessen Herz also für Acts wie Typhoid oder Needle Sharing schlägt, wird sicher auch bei Ventian Snares ein Tanzbein riskieren wollen – die Chancen, sich dabei alle Knochen zu brechen, sind indes streckenweise nur unwesentlich geringer als bei Squarepusher und Konsorten.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte