Review

Artist: V. A.

Titel: Ladies, Queens & Sluts

A compilation CD of finest female underground heißt es im Untertitel. Geboten wird größtenteils Gothic Metal mit Damen, Königinnen und Schlampen am Mikrophon. Wer hier die Schlampen sind, ist klar: Rockbitch und Genitorturers. Die Zuordnung der anderen zwei Bezeichnungen fällt schwerer. The Gathering, The Gallery, Dreams Of Sanity, Lacuna Coil und viele andere sind hier vertreten. Die Stile sind sich freilich sehr ähnlich. Einzig Sanguis Et Cinis fallen etwas aus dem Rahmen, da sie auf Elektronik statt auf Gitarre setzen, aber stimmlich paßt “Die Braut im Regen 2.0” sehr wohl ins Konzept. ü£berhaupt hat man bei der Zusammenstellung ein glückliches Händchen gehabt und die Highlights der jeweiligen Bands erwischt: Artrosis’ “Emerald Night”, Nightwish mit “Elvenpath” von deren erstem Album “Angels Fall First” und The Sins Of Thy Beloved mit “Until The Dark”. Da sich hinter ‘man’ Tilo Wolff verbirgt, verwundert es auch nicht, daß neben ihm mit “The Turning Point” vom aktuellen Album “Elodia” viele Bands seines Labels vertreten sind, auf dem aber viele bemerkenswerte Werke erschienen sind, die es verdienen, mit dieser Zusammenstellung erneut an die ü»ffentlichkeit gebracht zu werden.

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS