Review

Artist: TRISTANIA

Titel: Widow's Tour (Video)

Eine Dreiviertelstunde Tristania Live-Breitseite – so könnte die Quintessenz für das Video lauten. Auf einer nicht sehr großen Bühne in Oberwart wurde aufgezeichnet, auf der das Sextett wenig Bewegungsspielraum hat. Ein Kerzenständer inklusive brennender Kerzen an beiden Bühnenseiten setzen eine atmosphärische Note, die von der wenn auch verhaltenen Lightshow dennoch etwas untergeht. Ohne Schnickschnack präsentieren Tristania ihren kraftvollen Gothic Metal Sound, den sie erstklassig live umzusetzen vermögen. Daß Rune Osterhus, Baß, an einer Stelle seine Arme etwas verspätet gegenüber den anderen in die Höhe reckt, ist kein Patzer, sondern ein Zeichen dafür, daß hier Musiker und nicht clerasilierte Perlweißkonsumenten auf der Bühne stehen, die ein aus der Psychiatrie entlaufener Choreograph aus seiner mit Spiegelwänden versehenen Folterkammer nach Jahren des Drills entließ. Das Video kommt ohne Schnittwahn wie man ihn von MTViva kennt aus. Einige ü£berblenden von den verschiedenen Musikern und dem Publikum, wobei Sänger Morten und natürlich Vibeke die meiste Kamerazeit unter sich ausmachen. Frau Stene, im dunklen Gewand, bewegt sich vertikal schlangenartig, wirft Arme im mitreißenden Takt um sich und geht sichtlich im Operngesang auf. “Wasteland’s Caress” wird im Tour-Cut präsentiert. Darunter ist zu verstehen, daß Impressionen des Tourlebens mit dem Auftritt zusammengeschnitten wurden, was an sich kein großes Ding ist, aber schön gemacht ist. Von Tristania werden wir hoffentlich noch viel zu sehen und zu hören bekommen.

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS