Review

Artist: SOCIETY 1

Titel: Slacker Jesus

Hinter Society 1 verbirgt sich der wahrscheinlich nur Eingeweihten, regelmäßigen Besuchern der Hardcore-Porno-Ecke gut sortierter Videotheken oder Zuschauern von “Peep”, “Wa(h)re Liebe” und ähnlichen TV-Sex-Ratgebern bekannte amerikanische XXX-Film-Regisseur/ Produzent/ Darsteller (check: www.zanevideo.com!) und frischgebackene Labelboß Matt Zane, mithin multitalentierter Musikus und Intimfreund von New-Rock-HipHop-Bands wie Korn, Limp Bizkit, Insane Clown Posse, Sugar Ray und unzähligen mehr. Damit ist auch schon die grobe Stoßrichtung beschrieben, in die man sich nach Appearances in den mittlerweile zu Klassikern avancierten Pornos “Back Stage Sluts” und “Sexual Society” sowie Touren mit Skinlab oder Pissing Razors auf dem Debüt “Slacker Jesus” bewegt. Hektisch-wütend bellende Vocals, knallende Double-Bass, groovender Bass, fette Gitarren erinnern punktuell an frühere Korn, jedoch geben die L.A.sters zeitweilig viel mehr Gas als Jonathan Davis und Freunde, und vermischen ihren Sound hier und da mit dezent vor sich hinschwirrender, brausender Elektronik, so daß von einer bloßen Kopie keinesfalls die Rede sein kann. Wo Korn manchmal ein wenig zu weinerlich von Frustration und Verzweiflung predigen, da demonstrieren Zane und Kollegen gepflegte Wutausbrüche und Aggressionstiraden, bei denen im Live-Einsatz kein Stein auf dem anderen gelassen wird. Unglaublich cool und rockt wie Sau!

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS