Review

Artist: SMASH MOUTH

Titel: Astro Lounge

ü£ber Smash Mouth kann man, das ist für mich ganz gut nachvollziehbar, geteilter Meinung sein. Nicht wenige stören sich an der poppigen Eingängig- und Leichtverdaulichkeit von Frontmann Steve Harwell und Kollegen. Doch, dies sollte vielen scharfen Kritikern gesagt sein, nicht jeder gute Song braucht Ecken und Kanten, an denen man sich gezwungenermaßen stoßen muß. Manchmal ist es auch ganz schön, einfach nur gute sing-a-long Melodien ohne komplizierte Songverläufe a la Sonic Youth die Hörnerven leicht massieren zu lassen, wie es die Amerikaner mit ihrem Zweitwerk “Astro Lounge” zweifellos 15 Stücke lang tun. Rock mit poppigen Melodien und Pop mit rockigen Melodien, wer kann das schon so genau sagenüSka-, Retro-, Surf-Rock, der bisweilen an “Eis am Stiel” erinnert, manchmal Latino, manchmal Reggae, manchmal punky, immer schön und DJ Homocide von den verehrten Sugar Ray ist auch dabei und mindestens zwei brillante Songs (“Waste” und die Single “All Star”). Ein Sommer-Album, wie es sommerlicher nicht sein könnte, das man genießen sollte, solange die Temperaturen draußen noch warm und die Eiswürfel im Drink noch kalt sind.

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS