Sonic Seducer Logo silber
[language-switcher]
Suche

Review

Artist: ROBERT PALMER

Titel: Live At The Apollo

Ein Livealbum von Robert Palmer brauchte die Mehrheit der Weltbevölkerung höchstwahrscheinlich genauso dringend wie Livealben von ZZ Top, Bruce Springsteen, Poison oder ähnlichen Vertretern dieser ganz besonderen Art von Musik, die man in den meisten Fällen entweder nur auf ganz schlechten Parties als Rausschmeißer vorgesetzt bekommt oder die man früh morgens auf stundenlangen Autofahrten durch die Nacht bei im Radioemfangsradius auftauchenden Sendern hört, an deren Namen man sich kurze Zeit später nicht mehr erinnern kann. Doch Platten mit Live-Zeug drauf sind schnell gepreßt und ehe man auch nur eine Miene verziehen kann, kommt auch der gute Robert Palmer zu solch zweifelhaften Ehren, ein Konzert auf Silberling (sein überhaupt komplett erstes, wie man im Info nicht verschweigt!) beim Live-Spezi Eagle Records wiederzufinden. Und wie der Titel schon nahelegt, hat man es bei „Live At The Apollo“ mit einem ganz schlechten Film zu tun, in dem Songs aus sämtlichen Schaffensperioden des 52-Jährigen zu finden sind. „Some Like It Hot“, „Hyperactive“, „Simply Irresistible“, „Addicted To Love“ und ganz viele andere Songs, die man üblicherweise nur mit fortgeschrittenem Alkoholisierungsgrad überhaupt ertragen kann, doch derer nicht genug: Im Booklet findet man neben einem Vorwort von Rob himself noch jede Menge Fotos seiner debilen Begleitband sowie unnötigerweise die kompletten Tourdaten der letzten Konzertrundreise. Wirklich ganz schlechter Film, aber ein ganz schlechter. ü¤rgerliche Platte.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Sonic Seducer 06/2024: dArtagnan + Rammstein + Mark Benecke + WGT-Special + Solar Fake + Billy Idol ..
LIMITED Edition: Rammstein Live 2024 – 10 Seiten + spektakuläre Fotos + XXL-Foto-Collage zum Aus..
Faun exklusiv limited ‚Signature Shirt‘ – Herren Shirt..
Faun exklusiv limited ‚Signature Shirt‘ – Damen-Shirt..

Reviews

No results found.

LIMBONIC ART

Opus Daemoniacal

/5

Alcest

Les Chants De L’Aurore

/5

Perchta

D’Muata

/5

Saltatio Mortis

Finsterwacht

/5

Camerata Mediolanense

Atalanta Fugiens

/5

Emmon

Xception

/5

NINE INCH NAILS

„Challengers ‒ Rivalen“ Original Soundtrack

/5

Solar Fake

Don’t Push This Button

/5

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS