Review

Artist: PULCHER FEMINA

Titel: Fallen Angel

Roberto Conforti und Anna Consuelo Cerichelli kommen aus Italien, trafen sich 1997 in Rom und liefern mit “Fallen Angel” ihr Debüt ab. Die beiden haben sich zu 100 % elektronischen Synthesizersounds hingegeben, und in dieser Hingabe steckt so viel Gefühl, daß die entstandenen zwölf Tracks voller Melancholie sind. Aber weder sphärische Scapes noch zarte Balladen transportieren die Melancholie, sondern düstere Electro-Kompositionen. Dabei werden Erinnerungen an Calva Y Nada wach, aber mehr noch scheinen es mir Clan Of Xymox und And Also The Trees zu sein, die Pate standen, gleichwohl bei Pulcher Femina keine akustischen Instrumente verwendet werden. Roberto und Anna bedienen beiderseits das Mikrophon und ihre Darbietungen beschwören den Geist vergangener Wave-Zeiten. “Fallen Angel” hätte mich 1985 ebenso begeistert wie heute.

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS