Review

Artist: OZYMANDIAS / PABLO AND PAULA GUARDERAS

Titel: Ahara / "Feeling The Cold"

Dem englischen Romantiker John Keats (1795-1820) ist dieses neoklassische Werk von Ozymandias Mastermind Christoph Terrettaz gewidmet. Was Keats in seinen Romanen “Endymion”, “The Eve Of St. Agnes” oder “To Autumn” stimmungs- und hingebungsvoll ausdrückt, das wird auf “Ahara” mit Hilfe von nur einem Piano zu einem Kleinod von unübertrefflicher Schönheit vertont. Kleine, zerbrechliche Klangperlen von unglaublicher ü¤sthetik und Atmosphäre, Romantik und Melancholie, die jeden Moment durch jeden noch so kleinen Windstoß zu verfliegen droht. Man sieht die leeren, großen Räume in einem verlassenen Landhaus förmlich vor sich, mit weißen Laken abgedeckte Möbelstücke und kalte Asche im Kamin. Irgendwo liegt noch ein schwacher Hauch ihres Parfums in der Luft, fast nicht mehr wahrnehmbar. Die Blätter fallen langsam von den fast kahlen Bäumen, wiegen sich ein letztes Mal im Wind und was bleibt, ist nur die Erinnerung. In eine ganz ähnliche Kerbe schlägt auch die Veröffentlichung von Pablo und Paula Guarderas auf dem Label von Elijah’s Mantle Member Mark Ellis. Instrumentiert mit Gitarre, Panflöte, Piano und einigen Effekten schafft dieses Künstlerpaar eine intensive klassische Atmosphäre, die trotz der kühlen verhallten und verechoten Grundstimmung ihre spanische Herkunft nicht ganz verleugnen kann. Melancholie in reiner Form, mediterane Herbstmusik für stille Stunden.

Veröffentlicht: 1998

1998 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1998

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS