Review

Artist: ORIGINAL SOUNDTRACK

Titel: Blair Witch Project 2 - Book Of Shadows

Was wäre ein erfolgreicher Kinofilm ohne FortsetzungüUnd was wäre die Fortsetzung ohne ebenso erfolgreichen SoundtracküKlar, nur halb so gut. Hat sich auch Mr. Marilyn Manson gedacht, sich kurzerhand sämtliche Rechte an der Produktion des Sequels gekrallt und weiht seine unlängst aus dem Boden gestampfte Plattenfirma sogleich mit dem passenden Score zu dem modernen “Hänsel & Gretel im Wald”-Streifen ein. Hatte man beim ersten Teil in Sachen Filmmusik noch weitestgehend auf große Namen und Kulthits gesetzt, so bietet man mit dem Nachfolger nun eine nicht weniger interessante Mischung aus altbekannten Größen, momentan in den Startlöchern zum großen Sprung stehenden Bands und hierzulande noch völlig unbekannten Combos zum Kauf an. Daß diesmal ganz im Gegensatz zum Vorgänger weniger Wert auf Atmosphäre denn auf die einzelnen Songs gelegt wird, kann man sich anhand der musikalisch recht durchwachsenen Auswahl an Musikstilen und Bands auch ohne das vorherige Anhören ausmalen. So findet man neben größtenteils bekannten Songs (einzige Ausnahme: Marilyn Manson mit dem unveröffentlichten “Suicide Is Painless”) aus dem unvermeidlichen Industrial-Metal (Rob Zombie, Godhead, Marilyn Manson, Project ’86) eine krude Mixtur aus Newrock-Bands (P.O.D., Slaves On Dope, System Of A Down, At The Drive-In), Stoner-Rock (Queens Of The Stone Age) und Dance (Death In Vegas), die sich im Geiste nur mit viel Phantasie in die Handlung von “BWP II” einfügen läßt und in der man in ganz ruhigen Sekunden ganz leise das verführerische Klimpern der Amulette der Hexe von Blair hören kann, oder ist es etwa das süße Klingeln der WeihnachtskassenüIrgend ein Geräusch ist jedenfalls zu vernehmen, aber nur, wenn man ganz still ist.

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS