Review

Artist: NO FUN AT ALL

Titel: State Of Flow

So ein Zufall! Fast genau einen Monat vor Veröffentlichung des nächsten Bad Religion Werkes kommen auch die Greg Graffin und Genossen Sound-alikes No Fun At All mit ihrem neuen Album um die Ecke gebogen. Schicksal oder KalkülüSchwer zu sagen, haben sich die sympathischen Schweden doch ihren Status mittels ihrer vier Alben schwerstens erarbeitet und auch auf “State Of Flow” wieder die eine oder andere Mitsing-Popo-Wackel-Pop-Punk-Nummer im Angebot. Wenn man es genau nimmt, gehören eigentlich alle zwölf Songs zu dieser Kategorie, aus Platzgründen sollen hier lediglich “Celestial Q&A”, “Stumble And Fall”, “Not In The Mood” und “Lessons Never Learned” genannt werden. Energiereicher Autofahrer-Punk für zügiges Fortkommen auf bundesdeutschen Straßen. Wem die Originale in den letzten Jahren verschleißteil-technisch zu abgenutzt vorgekommen sind, der sollte NFAA ein sauber und fachmännisch gepiercetes Ohr schenken! Kurz & gut.

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS