Review

Artist: MORGENSTERN

Titel: Cold

Selten ist ein Titel so Programm wie beim eröffnenden Titelstück, daß in guter Cold Meat Tradition die Raumtemperatur erst einmal spürbar abfallen läßt. Bevor der Hörer dann jedoch zu Eis gefriert, knüppeln “Hypnotized”, “Blow Away My Reason” und “Insight” mit brachialer Gewalt und zum Teil sehr old-schooligen Power Electronics Vocals nach vorne. Schön zu sehen, daß Rhythm Noise nicht ausschließlich von jenen produziert wird, die zwar dem Rhythmus, aber nicht dem Lärm verbunden sind. “Eye” als vorletzter Titel bringt dann noch sehr organisches Schlagwerk mit ins Spiel, was in Zukunft gerne öfters geschehen dürfte, um dann mit “Over” ebenso finster zu enden, wie es mit “Cold” begonnen hat. Wer bei der Flut ähnlicher Veröffentlichungen der letzten Zeit den ü£berblick verloren hat, macht mit einem möglichen Griff nach diesem Album sicher nicht den schlechtesten Fang.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS