Review

Artist: MANES

Titel: Under Ein Blodraut Manne

Die norwegischen Schwarzmetaller Manes gibt es zwar schon seit sechs Jahren, bei dem nun vorliegenden Werk handelt es sich allerdings um deren Debüt. Im Zuge der Black Metal Flut aus Skandinavien wurde eine Unzahl an musikalischem Treibgut ans Ufer gespült, was nicht immer qualitativ einwandfrei war. Manes sind so ein Mittelding: Sie sind, allen voran der Schlagzeuger, spielerisch fit, verstehen es, Atmosphäre zu verströmen, sind aber zu wenig innovativ. Der Opener weiß durch besagten, extrem und ebenso akkurat spielenden Schlagzeuger, sowie den schaurigen Keyboards zu gefallen. Ansonsten wird eher Wert auf eine getragene Stimmung gelegt, welche besonders durch die stratosphärisches Rauschen verströmenden Gitarren erzeugt wird. Man wird in eine entrückte Seelentropfsteinhöhle gelockt, wo der beschwörend kriechende Gesang und der elfenhafte Keyboardnebel den verhallten Effekt der Musik verstärken. Denn irgendwie wirkt alles ein wenig zu sehr in den Hintergrund gemischt, so als ob sich kein Instrument so recht traut, nach vorne zu treten. Was dieser ansonsten guten Band also noch ein wenig fehlt, ist ein wenig mehr zupackende Entschlossenheit und mehr Ideen, denn in der zweiten Hälfte wird Faszination eher durch Wiederholungen bzw. Adaptionen ersetzt.

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte