Review

Artist: LYDIA LUNCH /W THE ANUBIAN LIGHTS

Titel: Champagne, Cocaine & Nicotine Stains (MCD/10)

Frau Lunch in der Cocktailbar – kann das gut gehenüDas kleine Schwarze sitzt natürlich tadellos, das Blut an den Händen ist jedoch nicht zu übersehen und bei genauerer Betrachtung entpuppt sich die Bar als Ort, der einem David Lynch Film entstammt. Bei derartigen Grundvoraussetzungen wundert es schon, daß Intimus Jim Foetus nicht auf einen American Ice-Tea vorbeischaut, dennoch leistet die Hausband The Anubian Lights ganze Arbeit und poliert klassischen Barjazz auf aktuellen Electronica und Lounge Standard auf. Definitiv nicht nur für Freunde von Berufstrinkern ein Ohrenschmaus und finsterer Treffpunkt.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS