Review

Artist: LIMBO

Titel: Zos Kia Kaos / Siliciolatria MCD

Auch auf ihren beiden neuen Veröffentlichungen drehen die Italiener von Limbo alles durch den Reißwolf, was auch nur entfernt mit Elektronik, Industrial und Okkultismus zu tun hat. Wird diese Gruppe eigentlich noch von jemanden ernst genommenüIm Stil der letzten Alben wird weiterhin auf der EBM/Techno-Schiene gefahren, auch wenn die Musik diesmal etwas weniger auf stumpfen Rhythmus setzt, als es z.B. das “Evirazione Totemica Seriale”-Album noch tat. Nachdem bereits Material von Velvet Underground, Psychic TV, Current 93 und Death In June in die Hände von Limbo geriet, so müssen diesmal Kraftwerk und Metallica als Inspirationsquellen herhalten. Betrachtet man die Musik von “Zos Kia Kaos” einmal rein objektiv, bleibt leider nicht viel übrig. Zwar sind die soundscapeartigen Stücke durchaus ok, aber die tanzbaren Stücke hinken der Zeit einfach zu sehr hinterher. Auf der “Siliciolatria”-MCD finden sich sozusagen als Nachschlag sechs weitere Remixe und unveröffentliche Stücke. Diese CD kann dann schon eher gefallen als das komplette Album, da es die Ideen auf kompakterem Raum verarbeitet.

Veröffentlicht: 1995

1995 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1995

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS