Review

Artist: Irikarah

Titel: Good Morning America

Zu den Hochburgen der Power Electronics gehört das Ruhrgebiet und sein Umland nicht gerade, und zu den wenigen relevanten Vertretern des Genres aus lokalen Gefilden zählt Irikarah aus Hagen. “Good Morning America” ist Irikarahs drittes Fulltimealbum. “Coming In…” und “King Of Time” leiten das Album vergleichsweise ruhig ein, aber der mahlende Tiefbass in “King Of Time” lässt bereits erahnen, dass “Good Morning America” kein Ambientwerk ist. Und richtig, die folgenden Tracks “Fog Of War”, “Against Moscow” und “Violence” greifen auf altgediente SPK-Traditionen zurück und insbesondere die beiden erstgenannten wissen mit ihrem aggressiven Shouting zu überzeugen. Zwar kommt die Lärmmaschine nach bereits gerade mal 38 Minuten zum Erliegen, für die kurze Spieldauer entschädigen jedoch Qualität und gelungene Covergestaltung.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS