Review

Artist: IKON

Titel: Dawn Of The Iconoclast / "Reality Is Lost 1999"

Gleich zwei Veröffentlichungen der genialen Australier stehen uns ins Haus. Erstere ist auf 3000 Exemplare limitiert und enthält bislang unveröffentlichtes Material, das zwischen 1991 und 1997 aufgenommen wurde. Insgesamt nicht weniger als 30 Tracks, die auf zwei CDs präsentiert werden und das Schaffen von Chris McCarter, Dino Molinaro und Michael Carrodus vom Anfang als Death In The Dark bis zu der Trennung der Band von dem Sänger Michael in 1997 bietet. “Reality Is Lost” dagegen kann nur mit sechs Stücken aufwarten. Für Ikon-Verhältnisse muten diese sehr rhythmusbetont an. Die träumerische Gitarren-Wave, größtenteils akustische Gitarren wohlgemerkt, kommen hier nicht so sehr zum Ausdruck wie noch auf dem Vorgängeralbum. Dennoch, dieser Veröffentlichungsdoppelschlag rückt Ikon zurecht in das Zentrum der Aufmerksamkeit.

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS