Review

Artist: Ides Of Gemini

Titel: Women

Ides Of Gemini „Women“

(Rise Above/Soulfood)
Drei Jahre sind vergangen, seit „One World New Wave“ die Herzen der Doom-.Gemeinde höherschlagen ließ. Unter der Regie von Jason Bennett und Sängerin Sera Timms erschien damals ein echtes Brett, undurchdringlich und intensiv. „Women“, der neue Output von Ides Of Gemini, verfeinert den musikalischen Weg der Kalifornier dezent, aber doch deutlich. Integriert in die handwerklich einwandfreien und bis in die kleinsten Details fein herausgearbeiteten Arrangements zogen viele Post-Punk- und Gothic-Elemente ins Klangbild ein. Das Ergebnis wirkt nun nicht immer ganz harmonisch und besitzt unzählige Ecken und Kanten. Seras Gesang, der einige Male verblüffend stark an Siouxsie Sioux erinnert, wirkt freier und wilder als in der Vergangenheit und steht in seiner Klarheit den verwaschen dargebotenen Gitarren kontrastreich gegenüber. Die erweiterte Rhythmusfraktion Adam Murray (Bass) und Scott Batiste (Schlagzeug) bleibt im Hintergrund. Alles in allem eine interessante Entwicklung, die zukünftig verfolgt werden sollte. Peter Heymann

Veröffentlicht: 05/2017

Hier findest du Sonic-Seducer Ausgaben aus dem Jahr 2017

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS