Review

Artist: Dee Dee Ramone

Titel: Greatest & Latest"""

Selbst Hartgesottene haben selten eine ähnliche Dreistigkeit in Sachen Etikettenschwindel gesehen wie ihn z.Zt. der abgehalfterte Ex-Ramones-Gitarrist Dee Dee Ramone abzieht: Geworben wird mit dem Slogan Solo Album From Legendary Ramone“. Zu hören: Sechs qualitativ mehr als fragwürdige eigene Werke des Punk-Veteranen und ganze elf (ELF!!!) Ramones-Songs wie „Blitzkrieg Bob“, „Sheena Is A Punk Rocker“ oder „Teenage Lobotomy“, die man auch schon mal besser gehört hat. Mit anderen Worten hat der „Solo“-Künstler die besten und bekanntesten Stücke seiner Ex-Band noch einmal „überarbeitet“, was sich im originalgetreuen Nachspielen der Gassenhauer beschränkt. Wenn man bedenkt, daß Mr. Dee Dee seinerzeit bei den Ramones aufgehört hat, um nicht immer die gleichen Songs zu spielen, eine mithin äußerst traurige Art des Geldverdienens. „Glühendes Werk“ nennt man im Beiblatt solches Gebaren, welches man eigentlich bei „Nepper, Schlepper, Bauernfänger“ anzeigen sollte, von „authentischer Punk Rock Energie“ ist genauso die Rede, wie von „rücksichtsloser Gangart“. Vielleicht nur eine andere Ausdrucksweise für Fanverarschung. Diese Platte ist eine einzige Frechheit, die man besser wieder einstampfen sollte!

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS