Review

Artist: DARK THRONE

Titel: Ravishing Grimness

Wie jedes Jahr auch diesmal eine neue Ausgabe von Dark Throne. Nachdem auf dem letzten Longplayer viele Live Songs vertreten waren, jetzt Lieder mit “Studioqualitäten”. Der Sound ist natürlich wie eh und je nicht wirklich fett, aber dreckig und so will man es ja auch haben. Nicht besonders schnell, dafür aber ab und an recht melodisch geht es auf dem Silberling her. Jetzt mögen böse Kehlen direkt ‘Poser’ rufen, aber trotz mehrerer Akkorde in nur einem Song bleiben Dark Throne ihrem Stil treu. Wie immer auch dieses mal keine female vocals (ü£berraschung!) und auch traurige Gemüter werden höchstens sauer. Ihrer Meinung nach sind die Lyrics besser denn je, häü Auf jeden Fall wird man sie sich besser merken können als halbe Romane mir schwierigen Worten (siehe C.O.F.). Wären sie nicht die Kult Band schlechthin, würde man fast denken, sie seien: …anspruchslosüAuf alle Fälle ist alles beim Alten geblieben, und keiner muß sich auch vor nur einer Neuerung fürchten.

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte