Sonic Seducer Logo silber
[language-switcher]
Suche

Review

Artist: Christine Plays Viola

Titel: Vacua

Christine Plays Viola
„Vacua“
(Cold Insanity Music)
Zahlreiche EPs, ein erstes Album, verschiedene Samplerbeiträge und erfolgreiche Teilnahmen an Nachwuchswettbewerben – die Italiener von Christine Plays Viola haben seit 2008 schon so manchen Weg beschritten. Mit ihrem zweiten Longplayer „Vacua“ liefern sie frisches Material aus dem Gothic Rock/Post Punk-Umfeld. Hauptsächlich im unteren Tempobereich angesiedelt, werden die Titel von einer melancholischen Grundatmosphäre dominiert, die nur in Ausnahmefällen durch die kraftvollen Vocals von Frontmann Massimo Ciampani durchbrochen wird. Beinahe andächtig werden die vielschichtigen Strukturen zelebriert und so dem präzisen Drumming und den ausdrucksstarken Gitarren Raum zur Entfaltung gegeben. Ihren stärksten Moment hat diese anspruchsvolle Scheibe im untypischen, weil dynamisch mitreißenden „Threatening Clouds Of Surrender“. Für die Zukunft darf es also durchaus etwas mehr ungezügelte Energie sein.
Peter Heymann

Veröffentlicht: 04/2014

Hier findest du Sonic-Seducer Ausgaben aus dem Jahr 2014

Produkte

Sonic Seducer 05/2024 Saltatio Mortis Finsterwacht + CD + Mittelalter-Special: Within Temptation + L..
Saltatio Mortis Finsterwacht exklusiv limited ‚Signature Shirt‘ Herren T-Shirt..
Saltatio Mortis Finsterwacht exklusiv limited ‚Signature Shirt‘ – Damenshirt..
„Cheers – Drink My Blood” exclusive limited – 30 Jahre Sonic Seducer Kollektion – Edelstahltas..

Reviews

Christine Plays Viola

Vacua

/5

Christine Plays Viola

Spooky Obsessions

/5

NINE INCH NAILS

„Challengers ‒ Rivalen“ Original Soundtrack

/5

Solar Fake

Don’t Push This Button

/5

Principe Valiente

In This Light

/5

Combichrist

CMBCRST

/5

PAIN

I Am

/5

Mick Harvey

Five Ways To Say Goodbye

/5

FUNKER VOGT

Final Construct

/5

DIARY OF DREAMS

Under A Timeless Spell

/5

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS