Review

Artist: BOSS HOG

Titel: Whiteout

Lieber spät als gar nicht, sollte nachfolgendes Review doch schon in der letzten Ausgabe zu finden sein. Ein ähnliches Motto haben sich auch Blues-Gott Jon Spencer und seine Angetraute, Berufs-Vamp und Bandchefin Cristina Martinez, für ihren neuesten Output “Whiteout” auf die Fahnen geschrieben. Fünf lange Jahre sind gut und gerne seit dem letzten Boss Hog Longplayer ins verödende Land gezogen, fünf sehr, sehr lange und fast trostlose Jahre der selbst auferlegten Babypause, nur gelegentlich unterbrochen von wohltuenden Veröffentlichungen der Jon Spencer Blues Explosion, doch auf Cristina mußte man warten. Doch nun schlagen die Cindy und Bert des Rock’n’Roll wieder mit vereinten Kräften zu, haben aus ihrer vollgerümpelten Garage wieder ganze elf mal sperrig-rockende, mal süßlich-poppende Trash-Blues-Perlen aus vergangenen Zeiten gezerrt und unter Aufsicht von Andy Gill (Gang Of Four, Red Hot Chili Peppers), Tore Johannsen (The Cardigans), Jim Thirwell (Foetus) und Jim Sclavunous (Sonic Youth, Nick Cave & The Bad Seeds) auf Vinyl und Plastik gebannt. Boss Hog funken, bluesen und of course rocken aus allen Röhrenverstärkern daß es nur so zischt und raucht. Sex pur!

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS