Review

Artist: BLACKALICIOUS

Titel: NIA

Hochachtung! Bei dieser Veröffentlichung wird ausnahmsweise mal nicht Etikettenschwindel betrieben, vielmehr ist bei den Ami-Rappern von Blackalicious das Covermotiv höchstgradig Programm. Für Interessierte: Auf dem Sleeve ist ein mit zahlreichen Vinyl-Schallplatten vollgepackter Plastikkorb zu sehen, wie ihn wohl nur Insider von Plattenbörsen u.ä. kennen. Wenn das Nomen nicht Omen est, findet man doch bei den Westcoast-Niggaz jeden möglichen und unmöglichen Style, der auch nur irgendwie nach Black Music riecht wieder! Und das Ganze dann noch in einer Perfektion, die nicht von dieser Welt zu sein scheint. Soul & Funk, Rap und natürlich HipHop, wie er im Schulbuche ganz oben steht. Ohne jetzt auf die ellenlange History der in Metal-Mekka Bay Area gegründeten Blackalicious eingehen zu wollen, so sei der Vollständigkeit halber doch für Eingeweihte noch angemerkt, daß hier mal wieder Members des Allstar-Projektes Quannum (heißt: Leute von Latyrx, Errin Anova, Joyo Velarde, DJ Shadow…) den Masterminds Gift Of Gab und Chief Xcel kräftig unters Mikro gegriffen und mit NIA” einen Meilenstein des HipHop geschaffen haben. Höchstnote!

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte