Sonic Seducer Logo silber
[language-switcher]
Suche

Review

Artist: BEN BECKER AND THE ZERO TOLERANCE BAND

Titel: Wir heben ab

Ben Becker – nach Kinski und Semmelrogge letztes enfant terrible des deutschen Filmes, mannigfaltige gesellschaftliche Anlässe und Festivitäten inklusive. Grimme-Preis und was sonst noch alles für Auszeichnungen. Ben Becker – die Trompete (wie der geschätzte Kollege Marx einst zu titeln wußte), auch: Die Diva, die in Talkshows mault, die schon mal den ausgestreckten Mittelfinger in Paparazzi-Linsen hält und in schweren Fällen öffentlich Worte sagt, die weh tun können und im Duden vor dem kursiv gedruckten Adjektiv derb zu finden sind. Berliner Kindl mit Schuß. Becker ist eigentlich Pop, war es genau genommen schon vor seinem kaum beachteten ÔÇÿ97er Debütalbum „Und lautlos fliegt der Kopf weg“, und jetzt hebt Merits kleiner Bruder scheinbar völlig ab. Ben Becker – der Unberechenbare, der sich nach der sperrigen Avantgardepop-Wirrnis/ Barmusik-Selbstverwirklichung seines Erstlings auf dem neuen Werk eher konventionellen Songstrukturen zuwendet, die hier und da mit je einem Schuß Rock, Blues, moderner Electronica und selbst Dancegrooves angereichert werden und für die es wohl weder ein auch nur annähernd passendes musikalisches Etikett, noch einigermaßen vertretbare Vergleichsmöglichkeiten gäbe. File under: Individualisten-Soundtrack, Unterabteilung Stadtneurotiker mit temporären Ansätzen zum Saurauslassen. Becker – der schizophrene Geschichtenerzähler, der vermeintlich Autobiographisches aus seinem Leben berichtet: Mal laut überdreht, schwerstens pulverisiert von euphorisierenden Betäubungsmitteln („Wir heben ab“, „Maschine brennt“) wie Rio Reiser, Blixa Bargeld und Konstantin Wecker in Personalunion, im nächsten Moment wieder nachdenklich und introvertiert, balladesk schon fast („Kippy“, „Engel wie wir“, „Richtig fliegen“), nach bester Nick Cave oder Leonard Cohen Manier, um schließlich mit Bowies eingedeutschten „Helden“ eine der wohl unpeinlichsten Interpretationen seit undenkbar langer Zeit zum besten zu geben. Ben Becker – ein deutsches Phänomen.

Veröffentlicht:

findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr

Produkte

Sonic Seducer 07-08/2024 Visions Of Atlantis (exklusiv Remix!) + CD + 30-Jahre-Jubiläum (+ 16 Seite..
Depeche Mode Memento Mori – Edition lim. 999 Exemplare: Nachfolge-Album in Sicht? + Kunstdruck Tour-..
LIMITED Edition: Rammstein Live 2024 – 10 Seiten + spektakuläre Fotos + XXL-Foto-Collage zum Aus..
Sonic Seducer 06/2024: dArtagnan + Rammstein + Mark Benecke + WGT-Special + Solar Fake + Billy Idol ..

Reviews

No results found.

Soulbound

obsYdian

/5

Patriarchs In Black

Visioning

/5

Gulvøss

The Perfect Symphony

/5

dArtagnan

Herzblut

/5

Vuur & Zijde

Boezem

/5

Visions Of Atlantis

Pirates II - Armada

/5

Jezibaba

A Wicked Breath Of Death

/5

LIMBONIC ART

Opus Daemoniacal

/5

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS