Review

Artist: ANDRAS

Titel: Quest Of Deliverance

Im Moment scheinen Andras eine Scheibe nach der anderen auf den Markt zu werfen, ist doch erst kürzlich ihr ’96er Demo “Das Schwert unserer Ahnen” neu als Silberling aufgelegt worden. Was mich und sicher auch viele andere irritieren wird, ist der erneut veränderte Schriftzug der Band. Wer weiß denn da noch, ob das eher rusti’kahl’ aussehende, neu aufgelegte Demo zu diesem ganz neuen Release gehörtüSchließlich wird hier ausgeglichener gearbeitet, was man sehr deutlich am Titeltrack hören kann. Zwar wäre soundmäßig noch einiges herauszuholen, aber man kann ja nicht alles haben. Wenn ich mir dann besagtes Stück anhöre, schleichen sich sogar einige Solos ein, die ich der deutschen Band gar nicht zugetraut habe, schließlich lenkt das ein wenig vom Black Metal Image ab. Der Dunkelgestalt Andras entsprang, was ebenfalls erwähnenswert ist, ein Sodom Coversong, nämlich “Blasphemer”, dessen Sound ziemlich dreckig rüberkommt. Double Bass, Vocals und all das wird ziemlich zermatscht und unkenntlich gemacht. Schade eigentlich.

Veröffentlicht: 2000

2000 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 2000

Produkte

Reviews

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS