Review

Artist: ABBADON INCARNATE

Titel: The Last Supper

Astreiner Death Metal, wie man ihn morgens zum aktiven Aufstehen und Einstieg in den gutgelaunten Tag braucht. Schon am Morgen seine Wut loszuwerden, kann sich doch nur positiv auswirken, oderüWeiterhin scheinen Abbadon Incarnate tatsächlich so böse zu sein, wie es auf dem Cover dargestellt ist. Mit Monstern, Hörnern und der blasphemischen Farbe Rot (Oder war es die Farbe der LiebeüHier sicher nicht.) wird nicht gegeizt. Nervige, schiefe Gitarren und groovige Teile fehlen hier genauso wenig wie Aggressivität und Schnelligkeit. Songtitel wie “Nihilist” oder “I Hate” haben für den Stil des Albums den Kern getroffen. Superböse!

Veröffentlicht: 1999

1999 findest du Hier finest Sonic-Secucer Ausgaben aus dem Jahr 1999

Produkte

Reviews

No results found.

NEWS     NEWS     NEWS     NEWS     NEWS

NEWS     NEWS     NEWS